Paddeln auf dem Pitzbach / Pitzschlucht

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Österreich
Bundesland Tirol
Region Tiroler Oberland (Landeck, Ötztal, Pitztal)
Schwierigkeit Wildwasser-Grad IV Wildwasser-Grad V
Länge 2km
Abschnitt oberhalb Pitzbach / Kitzgarten- und Waldschlucht
Letzte Befahrung
Die isolierte Pitzschlucht wird deutlich weniger oft befahren als die oberhalb liegenden Etappen. Die Straße verläuft hoch über dem Fluss, einen Einblick in die Schlucht bekommt man vom Örtchen Schön. Hier im Gasthaus fragen (Privatgrund!), direkt vom Carport aus kann man in die Schlucht blicken. In der einsehbaren Stelle befinden sich oft Bäume. Auch lohnt es sich die ersten 200 m vom linksufrig verlaufenden Wanderweg zu besichtigen.

Die Niederklamm unter der Brücke ist zugleich der unzugänglichste. Später kann zumeist eines der Ufer begangen werden. Die Pitzschucht verträgt weniger Wasser wie Kitzgarten- und Waldschlucht. Seit der Ableitung in Ritzenried ist die Pitzschlucht öfter begfahrbar, wenn es oberhalb des Wehrs schon eher zu viel hat. Beim richtigen Wasserstand gilt die Pitzschlucht vielen Paddlern als schönster Abschnitt im Tal.

Achtung! Baumhindernisse sind eine große Gefahr in der Schlucht. In "holzreichen" Jahren muss von einer Befahrung abgeraten werden.

Nach dem Ausstieg kann auf (vermutlich) leichtem Wildwasser noch bis zum Campingplatz weitergepaddelt werden. Kreuzt die Talstraße zum linken Ufer schneidet sich der Pitzbach in eine bisher nur selten befahrene Schlucht ein. Hohe Rutschen und Wasserfälle mit sehr kurzen Pools. Meist sind die Steilzonen mit Holz verlegt.Für expeditionsbegeisterte Teams gibt's aber sicher was zu holen ...

Karte

Einstieg

In Ritzenried oder 200 m vor der Straßenbrücke. Die Talstraße quert hier von links nach rechts.
Ausstieg

Straßenbrücke nach Kienberg
TrustedPaddler

Eingetragen von scheuer

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.