Paddeln auf dem Pitzbach / Kitzgarten- und Waldschlucht

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Österreich
Bundesland Tirol
Region Tiroler Oberland (Landeck, Ötztal, Pitztal)
Schwierigkeit Wildwasser-Grad IV Wildwasser-Grad V
Lage zw. 1272m und 1041m über NN
Länge 6km
Gefälle 230m (38‰)
Abschnitt unterhalb Pitzbach / Pitzschlucht
Letzte Befahrung vor 6 Jahren
Reicht das Wasser für den langen, künstlichen Katarakt neben der Lawinengalerie, kann bei der Siedlung Hairlach eingesetzt werden. Die Holzbrücke unterhalb der Galerie ist ein weiterer beliebter Einstieg. Noch vor dem von der Straße sichtbaren, steinigen Schrägwehr gibt der Pitzbach den Rhythmus vor: Eine knapp drei Meter hohe Doppelstufe wird bei höheren Wasserständen rückläufig. Das Wehr ist meist rechts fahrbar, im Anschluss schießt der Pitzbach einige Hundert Meer durch den flachen Talgrund bevor es in die kurze Kitzgartenschlucht geht. Die steile Einfahrt verändert sich oft, eine kurze Besichtigung vom Ufer schadet nicht. Achtung! Am Ende der Schlucht, kurz vor der Straßenbrücke nach Zaunhof befindet sich eine niedrige, mit Eisenträgern befestigte Blockschwelle. Die Stufe an sich ist bei hohen Wasserständen kaum wahrzunehmen. Im Sommer 2014 war die Stufe erodiert, die Stahlträger standen äußerst gefährlich in der scharfen Strömung. Die zuständigen Behörden wurden informiert. Bitte die aktuelle Situation vor der Fahrt besichtigen! Nach Öffnung des Tals fließt der Pitzbach durch einen besiedelten Talabschnitt. Im Bereich der Siedlung Wiese sind die Ufer mit großen Blöcken befestigt. Nur wenig später folgt die Waldschlucht, der schwierigste Abschnitt des Pitzbachs. Der Eingangskatarakt, eine steile, dicht verblockte S-Kurve, wird am besten schon von der Straße besichtigt. Bis zum neuen Klappenwehr in Ritzenried bleibt der Pitzbach durchgehend steil und sehr schnell. Baumhindernisse sind wahrscheinlich! Die letzten Hundert Meer bis zum Wehr sind laut dem an einer Holzbrücke angebrachten Schifffahrtszeichen gesperrt. Das Wehr wird besser umtragen.Reicht der Überlauf kann die Fahrt auf deutlich geringerer Wasserwucht fortgesetzt werden. Nach dem Sprung über das altbekannte Ritzenrieder Wehr (elektronisch nicht abrufbarer Pegel rechts) bleibt das Gefälle zunächst gering, ehe die Schwierigkeiten auf Höhe einer ehemaligen Diskothek wieder anziehen. 200 Meter vor der Straßenbrücke kann die Fahrt links beendet werden, ein weiterer Ausstieg besteht direkt vor der Brücke. Achtung! Bei viel Wasser kaum Kehrwasser, der Bach strömt mit hohem Tempo in die fogende, klammartige Pitzschlucht.

Karte

Einstieg

Nahe der Ortschaft Hairlach vor oder nach der Lawinengalerie
Ausstieg

Vor dem neuen Wehr in Ritzenried oder direkt vor der Pitzschlucht
no-avatar

Eingetragen von TP ausgeschieden

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Bilder des Pitzbach/Kitzgarten- und Waldschlucht

Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke Pitzbach Standardstrecke