Paddeln auf dem Caorame

Flussbeschreibung und Links

Fakten

Land Italien
Bundesland Venetien
Region Friaul und Venetien
Kategorie Wildwasser
Schwierigkeit Flachwasser Wildwasser-Grad I Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III Wildwasser-Grad IV
Fahrbarkeit und von März bis April
Mündet in Piave > Mittelmeer
Lage zw. 0m und 0m über NN
Letzte Befahrung
Der Caorame ist ein kleiner Wildfluss in der Südabdachung der Dolomiten, der im Winterhalbjahr nach Regenfällen und zur Schneeschmelze befahren werden kann. In seinem Oberlauf durchfließt er den Nationalpark Belluneser Dolomiten und wird im Lago della Stua zur Stromgewinnung gestaut. Die Folgestrecke kann von der Straße eingesehen werden. Bei Hochwasser sind dort Teilstrecken möglich. Auf Höhe der Siedlung Soranzen verschwindet der Caorame in einer Schlucht und die Straße verlässt das Tal. In diesem schwer zugänglichen Abschnitt befinden sich Wasserfälle, eine Befahrung soll gleichwohl möglich sein.

Der zumeist befahrene Unterlauf ab der Brücke von Villabruna führt mit mäßig schwerem Wildwasser durch ein urwüchsiges Tal. Nur selten sind Spuren der Zivilisation sichtbar, umso unmittelbarer wirkt die Naturlandschaft mit eindrucksvollen Prallhängen, dichter Vegetation und abwechslungsreicher Tierwelt (Graureiher, Eisvögel ...).
TrustedPaddler

Eingetragen von scheuer

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Abschnitte

Keine Angaben     Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III
7 km

Bilder des Caorame

Caorame Prallhang Caorame Niederklamm